DVC 2016: 3. Rennen in Nauders am Reschenpass

Erstmals in der Geschichte des DVC machte der Tross Halt in Nauders am Reschenpass. Trotz der etwas weiteren Anreise ließen es sich nicht weniger als 190 Teilnehmer nehmen, bei der Premiere im Tiroler Oberland dabei zu sein. Es galt eine anspruchsvolle Strecke von 5 km und 800 hm zu bewältigen. Viele Teilnehmer gingen verkleidet an den Start und jeder Starter erhielt als Geschenk ein Buff von unserem Sponsor VIP.

 

 

Schnellster in Nauders war der heurige Senkrechtstarter aus dem Sarntal Martin Stoffner (35.43 min), der in der heurigen Rennsaison schön öfters aufhorchen ließ und schon so manchen Profi das Nachsehen gab. Er verwies den Seriensieger Ossi Weisenhorn (37.05 min) auf Rang zwei. Dritter wurde ebenfalls ein Sarner, nämlich Henry Hofer, auch kein Unbekannter in der Südtiroler Skitourenszene. Bei den Mastern siegte also Weisenhorn vor Karl Tappeiner (41.08 min), der dieses Mal den Laaser Toni Steiner (41.18 min) hinter sich lassen konnte. Prämiert wurden zudem Karl Höller (43.19 min) als Vierter und Werner Zöggeler (44.49 min) als Fünfter. Bei den Senioren fixierte Stoffner die Tagesbestzeit und zugleich den Kategoriensieg vor Henry Hofer (38.56 min). Als dritter Senior kam der Burgeiser Alex Erhard (39.46 min) im Ziel an der Bergstation an. Vierte wurde Andreas Gufler (40.07 min) aus Tirol vor Martin Markt (40.15 min) aus Tschars. 

 

Eine kleine Überraschung gab es bei den Damen, wo Gerlinde Baldauf erstmals aufs höchste Treppchen steigen konnte. Sie war als erste Frau nach 47.18 Min im Ziel, gut 2 Minuten vor Anna Pircher. Aufs Podium schaffte es als Drittplatzierte Heidi Pfeifer aus Lichtenberg mit 51.42 Min. Vierte wurde Annemarie Gross aus Meran mit 1.03.18 Std. und Fünfte Marianna Tribus aus Mölten mit 1.05.53 Std.

 

Für die Hobbyläufer war dieses Rennen wohl das anspruchsvollste. Es kamen jedoch alle wohlbehalten im Ziel an. Einige sogar verkleidet und maskiert, die dafür mit einem Faschingskrapfen belohnt wurden. Die Mittelzeiten der einzelnen Blöcke gewannen Andreas Kristandl aus Lichtenberg, Manuel Schuster aus Göflan und Georg Wellenzohn aus Kortsch sowie Christine Telser aus Mals, Andrea Elisabeth Sagmeister aus Glurns und Gerlinde Gamper aus Latsch.

 

Nach den Bildern des Tages, dem Vaterunser und der Rangverkündigung, sowie einer Tombola ging' s mit der Gondel zurück zum Ausgangspunkt. Das dritte Rennen in Nauders war ein voller Erfolg, nicht zuletzt Dank den Organisatoren rund um das Team BERGSÜCHTIG vor Ort und natürlich unseren Freiwilligen Helfern, die Rennen für Rennen im Hintergrund arbeiten, damit die Events so reibungslos klappen wie bisher. Dafür ein herzliches Vergeltsgott und bis zum nächsten Mal am 19. Februar 2016, wenn es gilt die Haideralm zu stürmen. Hier geht's zur Anmeldung!

 

Download
DVC 2016 - Ergebnisliste Nauders
Dynafit-Cup 2016_Ergebnisliste Nauders.p
Adobe Acrobat Dokument 228.1 KB





unsere Partner: