22. September 2018
Heute liefen wir (Gerlinde, Andi, Olli und Franz) von Glurns startend nach Rifair. Nach genanntem Dorf, steil über einen Trail im Walkingschritt zur Rifairer Alm, von dort weiter zum Piz Chavalatsch. Anschließend gingen wir abwechselnd im Walkingschritt, abwechselnd im Laufschritt, zum Plaschweller und weiter zum Glurnser Köpfl. Von dort über das Seele zum Hirtnhüttl (Tschagain) zu den Lichtenberger Höfe, bis zur Glurnser Grillstelle (Plotzgongl) und retour nach Glurns. Bei tollem...
17. September 2018
Zum Sonnenaufgang auf dem Munwarter, gingen Olli und Franz ziemlich zeitig los, zu zeitig, sodass kurzerhand vor dem Sonnenaufgang noch ein Abstecher auf dem danebenliegenden Chavalatsch möglich war. Gestartet wurde beim Falatsch Hof. Sowohl der gewählte Munwarter (Fitea), aber auch der Chavalatsch eignen sich gut für eine Sonnenaufgangstour. Im Anschluss machten sich Kurti, Stefan, Lorenz, Martin, Helmut, Othmar und Franz mit dem MTB auf, zur Stieralm nach Nauders um gemeinsam gemütlich...
Berg · 12. September 2018
Der Muntpitschen ist ein formschöner, anspruchsvoller Aussichtsgipfel in der Sesvennagruppe und wird von den Einheimischen auch gerne als "das Schliniger Matterhorn" bezeichnet. Vom Tal aus ähnelt der 3000er sehr dem Zermatter Original. Ein vom AVS Mals neu angelegter und gut markierter Pfad führt vom Arundatal zum Gipfel. Das Arundatal erreicht man am besten mit dem Bike, fährt bis hinter die Schleiseralm und läuft von dort vorbei an einer Schäferhütte, weiter zum Gipfel. Endlos viele...
Berg · 11. September 2018
Für viele der Beteiligten bleibt der 09.09.2018 sicherlich noch sehr lange in Erinnerung. Zum einen waren die Verhältnisse am Berg, als auch das Wetter und die Truppe überragend. Zum anderen war es für zwei das erste Mal, dass sie am höchsten Punkt Südtirols stehen durften und für drei war es ein besonderer Tag, da es nicht ganz alltäglich ist, aus eigener Kraft (Fuß & Rad) den höchsten und zugleich den tiefsten Punkt des Landes in einem Zug zu erreichen. Gewählt hatten wir für...
Wettkampf · 09. September 2018
Zum 7ten Mal fand der top organisierte Uphill-Duathlon von Tscherms zum Vigljoch statt. Der ersten Teil des Wettkampfes war am Bike und der Zweite laufend zu absolvieren. Im Ziel am Vigljoch hatte man 1200 hm in den Beinen und eine grandiose Aussicht aufs Meranerland. Den Duathlon konnte man alleine oder als Team bzw. Staffel bestreiten. Gewonnen wurde das Rennen vom Mann für diese Fälle, dem Haflinger Ausnahmesportler Andreas Reiterer. Lex konnte als Dritter finishen. Bei den Damen war es...
Skitour · 05. September 2018
Eigentlich hätte es ein toller Duathlon von Taufers auf den Piz Terza (Urtiolaspitze) werden sollen. Beim Start in Taufers zeigte sich das Wetter noch von seiner guten Seite. Die Anfahrt zur Mangitzeralm ist recht steil, weiter gehts über einen Forstweg bis zur Stierberghütte. Von dort zu Fuß weiter bis zum Gipfel. Laufen war im steilen, teils weglosen Gelände nur selten möglich. Als die Kräfte deutlich nachließen, zog auch noch ein Gewitter auf. Fluch oder Segen? Auf jeden Fall hatte...
03. September 2018
Die Portlesspitze von Mals weg zu besteigen, ist ein lohnender Aufstieg. Dabei geht es über die Spitzige Lun, zum Nieder.- und Hochjoch, über den aussichtsreichen Kamm (bei schönem Wetter) zum Jafaut und zum Portles, welcher bei eintsprechendem Wetter einen großartigen Rundblick ermöglicht. Abgestiegen sind wir Benni, Andy, (Kommadante) und Franz dann nach Matsch, also über die Thaneihöfe zum Glieshof. Eckdaten: ~20 km / 2100hm im Aufstieg und 1400 im Abstieg Zeitbedarf: Jeder wie er...
03. September 2018
Die erste Ausgabe der Marmortrophy fand bei strömendem Regen mit Start im Marmordorf Laas statt. Ziel war der Marmorbruch. Die Strecke hatte alles in sich. Am Anfang flach und schnell, dann über schöne Trails bis zur Bergstation der Schrägbahn, dann wieder flach weiter und zuletzt über 365 Stufen unter Tags zum Ziel. Am Ende hatte man 7,5 km und 700 hm in den Beinen. Gewonnen wurde das Rennen von Armin Gögele, vor Andreas Reiterer und dem Lokalmatador Toni Steiner. Lex konnte als Vierter...
Sesvenna · 29. August 2018
Nach dem Feierabend von Schlinig zur Sesvennahütte, weiter zur Sesvennascharte und über den Schadler (2920m) hinauf zum Piz Rims auf 3050m. Herrlich ist die Aussicht ins Unterengadin oder hinüber zum Sesvennagletscher. Auf dem Abstieg kommt man an der Sesvennahütte nicht vorbei. Die neuen Hüttenwirtsleute bemühen sich und ein Besuch ist Pflicht! Wer die Tour nachmachen möchte, sei es als Zweitagestour mit Übernachtung auf der Schutzhütte, oder als Tagestour, oder auch als...
26. August 2018
Herbstzeit ist Duatlonzeit. Man vergnügt sich auf seinem Fahrrad und kann gleichzeitig noch den einen oder anderen Gipfel mitnehmen. So wie am letzten Sonntag am Kälberberg oberhalb Schlinig am Fuße des Muntpitschen. Mit dem Bike bis zur Kälberalm und weiter im Lauf- oder besser gesagt Walkingschritt zum Kälberberg. Die Aussicht auf die naheliegenden Gipfel in der Sesvennagruppe sind prächtig, gerade wenn sie mit dem ersten Schnee angezuckert sind.

Mehr anzeigen